Räume

„RÄUME“- eine Choreografie von „Hüftgold“

Wie haben sich bestimmte Räume in unseren Körpern festgeschrieben?

Wie bewege ich mich im Alltag durch bestimmte Räume? Verändert sich mein Verhalten, mein Denken und Bewußtsein, wenn ich mich in verschiedenen öffentlichen oder privaten Räumen bewege?

Diese Gedanken spiegeln sich auch in der Bühnensituation wieder: der Zuschauer erlebt das Stück aus verschiedenen Perspektiven und wird in seiner Beobachtung immer wieder  herausgefordert.

Premiere: 27.4.18, Piccolo-Theater Cottbus

Choreografie: Golde Grunske, Ioannis Avakoumidis, „Hüftgold“

Bühnenkonzept: Golde Grunske

Tanz: Tanzkompanie „Hüftgold“

Länge: ca. 70 min

Fotos: Christiane Schleifenbaum

 

„RÄUME II“- eine Choreografie von „Hüftgold“

knüpft an „RÄUME“, s.o. an. Unser Ansatz bei diesem Stück ist: wie verändern bewegte, menschliche Körper alltägliche Räume? Welche bisher verborgenen Linien, Formen treten hervor? Kann sich durch Bewegung ein funktionaler Raum in einen „Kunstraum“ verwandeln?

Premiere: 30.1.2020, 20.15 Uhr, Tanzwerkstatt (Gang im 2. OG), Länge: 30 min

Probenfoto „Räume II“, „Hüftgold“